Geschichte

Vier Generationen Dietrich im Kfz-Gewerbe

Firmengründer Richard Dietrich (M.) und seine Nachfolger Eugen (l.) und Ing. Peter Dietrich (r.)

 

1927–1945: Firmengründung und -führung durch Richard Dietrich in der Treustraße 94

19451970:
Eugen Dietrich, Vater von Ing. Peter Dietrich, führt den Betrieb in der Treustraße 94

1953: Mercedes-Benz Vertrag

1970: Ing. Peter Dietrich übernimmt den Betrieb nach dem Tod seines Vaters Eugen Dietrich

1987: Standortwechsel nach 1200 Wien, Jägerstraße 68–70

Heute führt Komm.-Rat Ing. Peter Dietrich die Firma gemeinsam mit seiner Tochter Petra Dietrich.

Richard Dietrich – der Firmengründer

Richard Dietrich stammte aus Bad Cannstadt bei Stuttgart, wo auch Gottlieb Daimler, der Erfinder des Automobils, gelebt hat. Bei der Daimler-Benz AG in Stuttgart in Untertürkheim begann Richard Dietrich seine berufliche Laufbahn. Er wurde gemeinsam mit seiner Familie von Daimler-Benz nach Wien entsandt, wo er einige Jahre als Meister eines Reparaturwerkes tätig war. Am 1. August 1927 machte er sich selbständig und errichtete eine mechanische Werkstatt für Automobile in Wien 20., Treustraße 94.
Richard Dietrich verstarb 1945 nach den Kriegsereignissen.

Eugen Dietrich – er unterzeichnete den Vertrag mit Mercedes-Benz

Eugen Dietrich begann 1946 gemeinsam mit seiner Frau Melanie am gleichen Standort (Treustraße 94) mit der Ausübung des Kfz-Mechanikergewerbes. 1953 wurde der Vertrag mit Mercedes-Benz abgeschlossen.
1970 verstarb Eugen Dietrich nach einer schweren Krankheit.

Komm.-Rat Ing. Peter Dietrich – der heutige Geschäftsführer

Nach seiner Schulausbildung in der HTL sammelte Peter Dietrich 1964 seine ersten Erfahrungen bei Daimler-Benz in Stuttgart. Dann unterstützte er seinen Vater Eugen Dietrich nach besten Kräften im Betrieb. 1970 übernahm er mit 26 Jahren erfolgreich die Leitung des Betriebes.
Seine Tochter Petra Dietrich ist heute seine Stellvertreterin und unterstützt ihn tatkräftig im Betrieb.